Einladung zur Gründung des „Einladungsinstituts Potsdam“

„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Medienvertreter,

am 04. Mai 2015 um 17.00 Uhr gründet der Verein Soziale Stadt Potsdam im Staudenhof, Am Alten Markt 10, das „Einladungsinstitut Potsdam“.

Öffnen Sie Ihre Tür und sagen: „Willkommen, das Essen ist fertig!“.

In Potsdam leben über 90 Nationalitäten. Allein in diesem Jahr kommen 550 neue Flüchtlinge in die Landeshauptstadt. Das Einladungsinstitut Potsdam fördert Begegnungen zwischen Potsdamern und Neu-Potsdamern wie Flüchtlingen, Asylsuchenden und Migranten durch die Vermittlung von interkulturellen Abendessen und leistet so einen Beitrag zur integrativen Gesellschaft.
Es geht darum einzuladen, oder eingeladen zu werden. Lernen Sie neue Leute bei einem privaten Abendessen kennen und tauschen Sie sich aus. Mindestens eine/r der Teilnehmer/innen sollte eine Person sein, die aus einem anderen Land kommt.
Das Einladungsinstitut Potsdam steht für unvergessliche Mahlzeiten und neue Bekanntschaften. Es koordiniert die Treffen und ist das Scharnier zwischen Potsdamern und Neu-Potsdamern. Ehrenamt und soziales Engagement bilden die Basis für die Arbeit des Einladungsinstituts.

Der Verein Soziale Stadt Potsdam e.V. setzt sich für ein gutnachbarschaftliches Zusammenleben der Potsdamer ein. Das Zusammenleben der Menschen, die Art und Weise ihres Umgangs miteinander und mit den Sachen, die sie umgeben, bestimmen wesentlich die Lebensqualität jedes Einzelnen.
www.soziale-stadt-potsdam.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.